Überdurchschnittlich viele Musikerinnen und Musiker jeder Altersstruktur betreiben ein attraktives Hobby im Musikzug des TSV Germania Pohle e.V. Ein Hobby, was jeden Aktiven und den Zuhörern den Alltag für kurze Zeit vergessen lässt.

 

Immer dann, wenn der berühmte „Funke“ zum Publikum überspringt wissen wir, dass sich die zum Teil sehr anstrengenden und zeitintensiven Proben und die Anschaffung von teuren Instrumenten und Noten wieder einmal gelohnt haben !

Man muss schon sehr verrückt sein, denn das ständige „am Wochenende nicht zu Hause zu sein“ schreit nach einer gehörigen Portion Verrücktheit. Ein solches Hobby kann nur ganz oder gar nicht betrieben werden. Nur „manchmal dabei sein“ ist nicht praktikabel. Das gilt insbesondere auch für die Proben am Donnerstagabend, da dann neue Stücke eingeübt werden. Ein „Vomblattspielen“ bei den Auftritten ist aufgrund des hohen Niveaus des Notenmaterials schwerlich möglich.

 

Die ständige Erweiterung unseres Repertoires und die musikalische Qualitätssteigerung - auch durch den Einsatz von elektronischen Hilfsmitteln, z. B. für Gesang und Choreographie – beschert uns immer wieder ein übervolles Terminbuch. Neue Auftritte, Stammtermine und nicht zuletzt die Proben und zusätzlichen Übungseinheiten (zum Teil an den noch freien Wochenenden) bedeuten im Durchschnitt rund 90 Zusammenkünfte pro Jahr. Nicht mitgerechnet sind an dieser Stelle die Ständchen für Geburtstage und Hochzeiten und andere Jubiläen, an denen wir auf unserer Art gratulieren.

 

Hin und wieder kommt es dazu, dass uns Musiker aus befreundeten Vereinen bei unseren Auftritten aushelfen. Immer dann wenn ein führendes Instrument nicht vorhanden ist, muss ein adäquater Ersatz her. Vielen Dank all denen, die uns hierbei unterstützt haben.

Der Spaß an der Musik und der Gemeinschaft standen und stehen im Vordergrund unseres Musikzugs. Bei jedem Auftritt möchten wir Ihnen, unseren Zuhörern, diesen Spaß weitergeben. Und die Bestätigung erhalten wir, wenn ordentlich mitgeschunkelt, mitgeklatscht und mitgesungen wird. Dann wissen wir:

Es lohnt sich ein Musikinstrument zu spielen !